Liste der letzten Änderungen

(Wenn Sie sich einen Bookmark von dieser Seite machen, können Sie immer sofort sehen, was sich in letzter Zeit getan hat.)
 

Hier geht´s zu den Änderungen
auf www.notfallseelsorge.de

 

08.07.2013 Neu auf "Lieder": Laudato Si mit einem geänderten Feuerwehr-Text
14.05.2011 Neu auf "Lieder": "Lobe den Herren" mit einem geänderten Feuerwehr-Text sowie ein Gebet und eine Meditation. Herzlichen Dank an den Autoren für die Genehmigung der Veröffentlichung!
18.06.2009 Neu auf "Lieder": 2 Interpretationen zu Eduard Mörikes "Feuerreiter":  Eine Interpretation von  Christoph Brede und eine weitere Interpretation von Eva Reiprich. Herzlichen Dank an die Autoren für die Genehmigung der Veröffentlichung!
21.04.2009

"Sich um die Helfer kümmern" - Prävention, Krisenintervention und Einsatznachsorge unter einem Dach. Ein  Artikel über die PSNV bei der JUH über die Begleitung von Einsatzkräften. Das Original ist hier zu finden. Vielen Dank an das Bevölkerungsschutz-Magazin.

21.04.2009 Hier ein interessanter Artikel der Feuerwehr-Unfallkasse. Die Methoden der präventiven Stressbearbeitung sind gut für Einsatzkräfte und für Notfallseelsorger/innen.
05.02.2009

Neu auf der Literaturseite auf http://www.notfallseelsorge.de :
FUK-Frank Waterstraat: Psychische Belastungen im Feuerwehreinsatz

2., überarbeitete Auflage, Hannover 2009, Schöneworth-Verlag, Hannover, ISBN: 3.9808805-8-3.

Ein Buch, das aus der Praxis für die Praxis geschrieben wurde. Frank Waterstraat ist einer der dienstältesten Feuerwehrseelsorger Deutschlands. Er steht als Berater der Feuewehr-Unfallkasse Niedersachsen und als Beauftragter für Notfallseelsorge der Evang.-Luth. Kirche Hannover mitten im Geschehen.

In dem Buch erläutert er - ausgehend von möglichen Krankheitsbildern - die vielfältigen Möglichkeiten, wie Einsatzkräfte begleitet und unterstützt werden können.

Hinweise zum Aufbau von PSNV-Systemen, umfangreiche Materialien, ein Ausblick auf weiterführende Perspektiven und ein aktuelles Literaturverzeichnis runden das handliche Buch ab.

Alle, die Einsatzkräfte begleiten und unterstützen wollen, sollten dieses Buch gelesen haben.

Hanjo v.Wietersheim

26.01.2009

An der Hochschule Magdeburg-Stendal wurde eine neue Untersuchung über das Wohlbefinden von Feuerwehrleuten durchgeführt. Insbesondere wurde der Zusammenhang von unzureichenden Arbeitsbedingungen, Burn-Out und späteren (psychischen) Erkrankungen bei freiwilligen und Berufs-Feuerwehrleuten untersucht.

Ein Bericht über die Untersuchung wurde im Bevölkerungsschutz-Magazin 3/2008 veröffentlicht.

Das ganze Heft kann downgeloadet werden auf der Seite des BBK: http://www.bbk.bund.de

25.06.2008 Leider zwei neue Einträge auf der Gedächtnisseite.
23.09.2008 Neu auf "Kurzandachten und Gebete": Eine Feuerwehrgottesdienst mit Predigt, Ablauf und Anspiel von Hendrik Münz.
23.09.2008 Neu: Eine Seite mit Gebeten und Kurzandachten. Weitere Gottesdienste, Einweihungen etc. finden Sie auf http://www.notfallseelsorge.de/gde.htm
20.06.2008

Hier ein Artikel aus dem "Bevölkerungsschutz-Magazin":  Er thematisiert die Erfahrungen 10 Jahre nach Eschede und die neuesten Erkenntnisse aus den Münchner Untersuchungen.

02.04.2008 Neu auf der Seite "Lieder". Zwei Gedichte von J.W. von Goethe und Giesebrecht Ludwig.
24.03.2008 Neu: Ein Artikel "Stress und posttraumatischer Stress bei FW, RD und KatSchutz" von Diplom-Psychologe Joachim Hoffeld-Ernst
23.03.2008 Neu auf der Seite "Lieder": ein neues Florianslied der Feuerwehr Reken.
05.03.2008 Fackelmarsch der Feuerwehr-Jugend  im Landkreis Lichtenfels. Hier der Ablauf mit Ansprache.
05.03.2008 "Denkt Ihr auch mal an uns?" Eine Kolumne aus dem Feuerwehr-Magazin 2/08. Vielen Dank an den Verlag für die Genehmigung zur Veröffentlichung!
05.03.2008

Aktuelle Warnung: Scientology "baggert" Jugendgruppen an!
über verschiedene Verteiler hat uns die Mitteilung erreicht, dass die Scientology-Organisation (SO) versucht, mit Jugendgruppen der Rettungsorganisationen Kontakt aufzunehmen.

Es wird (meist telefonisch durch einen Hr. Frederik Zingler) das Angebot unterbreitet, sich doch mal persönlich in der Gruppenstunde vorzustellen und über das Projekt "Jugend für Menschenrechte" zu berichten.

Manchmal wird behauptet man gehöre zum Kreisjugendring und wolle in die Gruppenstunde kommen, „um sich das einfach mal anzusehen, wie es abläuft“.

Hierzu ist festzustellen, dass "Jugend für Menschenrechte" zur Scientology-Organisation gehört und dass hinter dem Kontaktangebot der Versuch steht, Jugendlichen die Ideen und Methoden der Scientology-Organisation nahezubringen.

Allen Verantwortlichen kann nur dringend geraten werden, jeden Kontakt mit "Jugend für Menschenrechte" zu vermeiden und die Vertreter auf keinen Fall in Gruppenstunden einzuladen.

Weitere Informationen gibt es z.B. beim Landesamt für Verfassungsschutz Baden Württemberg:

http://www.verfassungsschutz-bw.de/so/files/so_berichte_2006_04_1.htm
Ausführliche Informationen zu Scientology gibt es auf den Seiten des Bayerischen Innenministeriums:

http://www.stmi.bayern.de/xsuche/stmi/search.php?q=scientology&m=all&ps=20&wm=wrd&wf=2221

Hanjo v.Wietersheim

25.01.2008

Im Auftrag des BBK hat die LMU München eine umfangreiche Untersuchung über die Stressbelastung von freiwilligen Feuerwehrleuten und Angehörigen des THW durchgeführt. Dabei wurden insbesondere die Auswirkungen von Einsatznachbereitungen (debriefing) untersucht und auch Präventionsmaßnahmen erarbeitet. Derzeit verschickt das BBK und der DFV eine Mini-CD mit den wichtigsten Ergebnissen der Untersuchung und Vorschlägen für die Prävention im Einsatzwesen. Hier finden Sie den Flyer, der um die CD gewickelt wird, hier die Datei, die auf der CD gespeichert ist, hier eine Zusammenfassung, die ich für die Feuerwehren im Lkr. Kitzingen erarbeitet habe.

25.01.2008 Neu  bei den "Liedern": Ein Kinderlied zur Brandschutz-Erziehung.
19.12.2007 Neu  bei den "Liedern": Ein Lied für den Jahresschlussdienst der Feuerwehr, der Text ist von Pastor Jürgen Loest.
19.12.2007 Hier ein Sonderdruck "Die Feuerwehr hat uns geholfen" aus der brandwacht Heft 6/2007.

mit einem herzlichen Dank an die brandwacht für die Genehmigung zur Veröffentlichung.

19.12.2007 Hier drei lesenswerte Artikel:
Harald Karutz: Ethische und psychologische Aspekte im Rettungsdienst
Ralf Tries: Mobbing aus rechtlicher Sicht gesehen
Frank Lasogga: Überbringen einer Todesnachricht im Rettungsdienst
Alles Beiträge aus RETTUNGSDIENST 12/2007, mit freundlicher Genehmigung des Verlages Stumpf + Kossendey.
19.12.2007 "Vorbereitet sein" - Wenn Feuerwehrleute, Rettungsdienstler, Polizisten gerufen werden, sind andere in Not. Was sie am Einsatzort erwartet, ist allzu oft eine Grenzerfahrung, die nur schwer zu verarbeiten ist. Dazu mehr in diesem Artikel.
28.11.2007 Hier ein Interview mit Dr. Harald Karutz über die psychosoziale Begleitung von Einsatzkräften und über das Einsatzkräfte-Unterstützungssystem der Feuerwehr Essen.  In diesem Interview wird die Abkürzung PSU anders gebraucht, als es in den Beerlage-Papieren vorgeschlagen wird. PSU bedeutet in diesem Artikel nicht "Alle Aktionen der PSNV im Zusammenhang mit einem bestimmten Einsatz", sondern er ist verkürzt auf den Bereich "Begleitung der Einsatzkräfte".
Herzlichen Dank an Harald Karutz für die Erlaubnis, den Artikel veröffentlichen zu können.
28.11.2007

"Gute Gefühle in schlechten Zeiten", ein Artikel aus "Psychologie heute".Dieser Artikel deckt sich mit unseren Erfahrungen, dass es Einsatzkräften im Einsatz und danach deutlich besser geht, wenn sie professionell ud unaufdringlich begleitet werden. Das kann z.B. so aussehen, dass eine PSU-Kraft da ist mit Gummibärchen, Kaugummi und einem netten Wort.

Vielen Dank an "Psychologie heute" für die Erlaubnis zur Veröffentlichung".

26.09.2007 Hier eine Diplomarbeit " Belastungen und Bewältigungsstrategien von Einsatzkräften im Auslandseinsatz" von Christian Schönherr.
15.05.2007 Hier neu Unterrichtseinheiten für Feuerwehren.
14.05.2007 Die Ludwig-Maximilian-Universität München hat im Auftrag des Bundes-Innenministeriums die Belastung der freiwilligen Feuerwehr-Einsatzkräfte untersucht und Vorschläge für Vor- und Nachsorge erarbeitet. Anbei der offizielle Schlussbericht, 2 unterschiedlich lange Zusammenfassungen (kurz, lang) und 1 Powerpoint-Präsentation zur Darstellung der wichtigsten Ergebnisse. Beim BBK (http://www.bbk.bund.de) kann eine CD mit Vorschlägen für die geforderten Unterrichte angefordert werden.
Hinweis an die Einsatzleitung: Dieser Zettel soll helfen, Einsatzleitungen bei entsprechenden Hinweisen zu informieren, bzw. einen potentiell traumatisierenden Einsatz zu dokumentieren.(.doc, .pdf)
02.05.2007 2 Stress-Info-Blätter für Einsatzkräfte. Zum einen das Infoblatt der LMU und des BBK und zum anderen das Infoblatt der AG-PSNV-Kitzingen. Das Infoblatt der AG-PSNV-Kitzingen hat den Vorteil, dass es auch die Freunde und Familienangehörigen der Einsatzkräfte mit einbezieht.
17.04.2007 Neu auf www.notfallseelsorge.de  Der liebe Gott hat es so gewollt - über die Rolle der Religiosität bei der Bewältigung kritischer Lebensereignisse", eine Dissertation von Urs Winter.
11.04.2007 Neu auf "Rechtliches"/Bayern: Dem Statut Nachsorgeteam Oberbayern wurde zugestimmt.
11.04.2007 "Prävention im Einsatzwesen": Hier die Folien des Vortrags von A. Müller-Cyran beim diesjährigen Tag der Feuerwehrseelsorge  über die Ergebnisse der Studie der LMU München über die Stressbelastung von Feuerwehrleuten und sinnvolle präventive und unterstützende Maßnahmen.
26.03.2007

Hier ein Positionspapier der Konferenz Evang. Polizeipfarrerinnen und Polizeipfarrer zum Verhältnis von Polizeiseelsorge und Polizeipsychologie.

26.03.2007 Neu auf "Rechtliches"/Bayern: Dem Statut Nachsorgeteam Schwaben wurde zugestimmt.
29.01.2007 Ein interessanter Link: www.helfer-info.de, eine Homepage zum allgemeinen Austausch für alle Helfer/innen, auch aus dem Bereich der PSNV.
07.01.2007 Die Gedächtnisseite für im Dienst verletzte oder verstorbene Einsatzkräfte wurde überarbeitet. Vielen Dank an Steffen Schwarz für die Mitarbeit!.
30.10.2006 Neu auf www.notfallseelsorge.de  und zwar auf "Materialien". Ein Flyer "Empfehlungen für den Umgang mit belastenden Ereignissen" in 14 Sprachen als Download zum Weitergeben als Info für Betroffenen und Angehörige.
06.09.2006

Am 10. September ist der Suizidgedenktag der WHO. Aus diesem Anlass hier einige Links: 
Verschiedene Informationen für den Einsatzfall: http://www.notfallseelsorge.de/Besondere Einsaetze/suizidsammelseite.htm

Nationales Suizid Präventions Programm für Deutschland: http://www.suizidpraevention-deutschland.de/

AGUS - Angehörige um Suizid (Eine sehr gute bundesweit tätige Selbsthilfegruppe): http://www.agus-selbsthilfe.de/

25.06.2006 Leider ein neuer Eintrag auf der Gedächtnisseite: 4 Feuerwehrleute starben in Sachsen-Anhalt bei einem Übungseinsatz.
15.05.2006 Im Landkreis Kitzingen wurde eine Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Notfallversorgung gegründet, in der sich Polizei, Feuerwehr, Rotes Kreuz, THW, der Landkreis und die Notfallseelsorge zusammengeschlossen haben.  Hier die Vereinbarung vom 13.05.2006.
08.05.2006 Glaube an den Sieg des Lebens, eine Kolumne im Feuerwehr-Magazin von Pastor Frank Waterstraat, Beauftragter für Notfallseelsorge der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover.
Einen herzlichen Dank an das  Feuerwehr-Magazin
für die Erlaubnis zur Veröffentlichung.
02.05.2006 Neu: Eine Diplomarbeit "Feuerwehrseelsorge - ihre Möglichkeiten und ihre Gestaltung" von Josef Reithmeier,  hier als .pdf.
28.02.2006 Vogelgrippe: Schon jetzt wurden Seelsorger/innen für die Betreuung von Landwirten eingesetzt, deren Bestand an Federvieh gekeult wurde. Deshalb ist es wichtig, Grundinformationen über die Vogelgrippe zu haben. Hier 3 Dateien des Robert-Koch-Instituts zur allgemeinen Information.
16.02.2006 Ein aktueller Fall zeigt, wie wirksam das Beichtgeheimnis nach wie vor ist:
http://www.polizei.bayern.de/lka/news/presse/aktuell/index.html/7424
Obwohl die Polizei ein großes Interesse hat, den betroffenen Priester weiter zu vernehmen, wird hier das Beichtgeheimnis gewahrt und respektiert. Auch im Bereich der PSNV können Situationen auftraten, in denen das Beichtgeheimnis eine wichtige Rolle spielt. Allen Beteiligten muss klar sein, dass das (absolute) Beichtgeheimnis nur für ordinierte Pfarrer gilt. Alle anderen Personen können vom Richter gezwungen werden, im Rahmen eines Strafverfahrens ihre Schweigepflicht zu brechen.
12.01.2006 Hier ein Artikel von Frank Waterstraat: "Jugend und Glaube" erschienen in "Lauffeuer" - die Zeitschrift der Deutschen Jugendfeuerwehr. Herzlichen Dank an das Team von Lauffeuer für die Erlaubnis zur Veröffentlichung des Artikels. (.pdf-Datei, 5 MB!)
18.12.2005 Auf der Website www.kollegiale-beratung.net  können online Beratungsgruppen gebildet werden, was gerade für verstreut lebende Seelsorger/innen interessant ist. Es wurde jetzt eine Beratungsgruppe "Notfallseelsorge" eingerichtet für alle, die ihre Erfahrungen in der NFS zusammen mit anderen besprechen möchten.
26.10.2005 "Was passiert, wenn der Helfer selbst Hilfe braucht?!" Anbei Folien(.pdf), die die Arbeitsweise von CISM/SBE verdeutlichen. Auch  zeigen sie auf einer Übersichtskarte die derzeit in Bayern vorhandenen SBE/CISM-Teams. Sie sind zur Präsentation nur sinnvoll, wenn der/die Präsentierende sich gut mit der Materie auskennt.
11.07.2005 Ein Geschenktipp für Einsatzkräfte und für Betroffene: Einsatz-Teddys gibt es bei http://www.teddywelt.de
27.06.2005 Kirche und Feuerwehr mal aus einer anderen Perspektive. Bild und Text stammen vom Feuerwehr-Magazin (www.feuerwehrmagazin.de)
18.06.2005 Harald Karutz, auf unserer Homepage schon vielfach vertreten durch seine guten Handlungsanweisungen für die Psychische Erste Hilfe, ist (Mit-) Autor von 2 Büchern, die ich gerne weiterempfehle, u.a.
Lasogga, F. / Karutz, H.: Hilfen für Helfer, Belastungen – Folgen – Unterstützung, S&K-Verlag, ISBN 3-938179-03-1, 1. Auflage 2005, 16,90 Euro. Mehr Infos:
http://www.skverlag.de
04.06.2005 Die London Firebrigade, die seit ihrem Bestehen einen Feuerwehrseelsorger hat, hat jetzt ein multi-religiöses Seelsorge-Team. Information auf: http://www.london-fire.gov.uk/news/detail.asp?id=691. Die deutsche Übersetzung finden Sie hier.
04.06.2005 Diese Website ist jetzt auch unter www.feuerwehrseelsorge.com und www.feuerwehrseelsorge.info zu erreichen!
23.12.2004 In der neuen Brandwacht steht ein Artikel über eine der ersten Feuerwehrseelsorgerinnen.
Hier als 2 .jpg-Scans( je 1 MB) Artikel1  Artikel 2
29.11.2004 Immer wieder  taucht die Frage auf, ob Einsatzfahrten (Feuerwehr oder Notfallseelsorge zum Gerätehaus bzw. zur Einsatzstelle) von der normalen Fahrzeugversicherung noch gedeckt werden.
Die  Antwort von Herrn Lehner von der Akademie Bruderhilfe steht auf www.notfallseelsorge.de.
14.09.2004 In einem aktuellen Artikel der PSYCHOLOGIE HEUTE wird darauf hingewiesen, dass vor allem das Weggucken hilft, traumatische Eindrücke zu verringern. Das deckt sich mit unseren Erfahrungen, Betroffene vom Einsatzort abzuschirmen und auch die Exposition der Einsatzkräfte möglichst zu verkürzen (Verstorbene abdecken, Personalrotation, Personalreduzierung, visuelle Abschottung, ...). Hanjo v.Wietersheim
21.08.2004 Für ein Zeltlager der Jugendfeuerwehr habe ich ein Arbeitsblatt entworfen, mit dem die folgenden Themen bearbeitet werden können: Motivation zur Arbeit in der Feuerwehr, negative Aspekte im Feuerwehrdienst, Unterstützungssysteme in der Feuerwehr. Hanjo v.Wietersheim
18.08.2004 Über einen Zeitungsartikel bin ich auf das asist-Programm (hier als .zip) der US-Army aufmerksam geworden.
Es ist ein Programm zur Suizid-Prävention, dass sich sowohl an Laienhelfer, als auch an Profis wendet. Im Internet konnte ich einiges Material finden, das aber - bis auf den Zeitungsartikel - komplett in Englisch ist.
Wer kann es übersetzen? Gibt es ähnliche deutsche Programme? Ich denke, es wäre für viele Einsatzkräfte gut, Standard-Einsatzregeln für den Umgang mit Suizidanten zu haben und auch viele Notfallseelsorger/innen könnten davon profitieren. Hanjo v.Wietersheim
14.08.2004 In Nordrhein-Westfalen werden die psychosozialen Unterstützungsangebote für Feuerwehrleute standardisiert. Hier ein Artikel aus der aktuellen "Brandschutz 8/2004".
03.07.2004 Der Amerikanische Weg zum Feuerwehrseelsorger: Anbei (als .pdf und auf englisch) eine Kurzanleitung und Informationen über Feuerwehrseelsorger in den USA. Interessant ist vor allem der andere Weg zum Feuerwehrseelsorger: Es wird erst ein anerkannter Feuerwehrmann gesucht und der wird dann zum Seelsorger ausgebildet. Auch eine gute Möglichkeit, finde ich.
27.06.2004 Auf Bayern3 gab es  einen interessante Sendung mit dem Titel  " Tod auf Bayerns Straßen " zum Thema Verkehrsunfälle - das verdrängte Massensterben, hier nachzulesen: www.br-online.de/bayern-heute/thema/unfall/index.xml.
21.06.2004 Pfr. Stefan Merz hat  "Kärtchen "im Angebot mit einer Übersicht über die seelische Betreuung und Stressbelastungen. Mehr Infos in dieser Mail.
08.05.2004 Leider wieder ein Eintrag auf der Gedächtnisseite: Ein Feuerwehrmann wurde in Arnstein beim Aufstellen des Maibaums getötet.
08.05.2004 Der Tag der Feuerwehrseelsorge fand am 28. April in Kassel statt. Hier der Pressebericht und Fotos.
05.05.2004 In der letzten Ausgabe der Zeitschrift „Feuerwehr-Magazin" habe ich eine Kolumne geschrieben mit der Absicht, eine Diskussion über Feuerwehr-Ethik anzuregen. Hier der Text. Über Beiträge, Ergänzungen, Kritik würde ich mich freuen. Hanjo v.Wietersheim
20.04.2004

"Fast ein Liebesbrief", brandwacht-Kolumnistin Christine Gubelt schildert ihre subjektiven Eindrücke
vom Besuch einer Feuerwehr-Einsatzzentrale.

18.02.2004 Der Bundesverband der Unfallkassen und die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin haben zusammen einen thematischen Initiativkreis „Traumatische Ereignisse“ gegründet, der die verschiedenen Aktionen in diesem Bereich miteinander vernetzen soll. Mitglieder sind unter anderem Dr. Jutta Helmerichs und Frank Waterstraat. Am 11.12.03 hat sich der Thematische Initiativkreis „Traumatische Ereignisse“ in Berlin der Öffentlichkeit mit einem Symposion vorgestellt. Die Beiträge stehen in dem angefügten Infobrief. (pdf). Interessant ist unter anderem der finanztechnische Ansatz der Unfallkasse Post und Telekom, die nachweist, wie viel Geld durch eine rechtzeitige Betreuung zu sparen ist.
18.02.2004 Die Sirenen, die die Feuerwehrleute zum Einsatz rufen, wecken sehr unterschiedliche Reaktionen bei denen, die sie hören - oft Ärger und Unverständnis. Aber es gibt auch andere Reaktionen. Davon handelt der Artikel aus Florian Hessen.
04.01.2004 Neues in der Rubrik "Lieder": Ein Gedicht von Eugen Roth.
20.11.2003 Soeben erschienen: „Psychische Belastungen im Feuerwehreinsatz“ – ein Handbuch der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen. Sehr interessante Artikel und Merkblätter gibt es als Download auf der Homepage der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen: www.fuk.de. Weitere Infos hier.
22.10.2003 Es gibt auf www.notfallseelsorge.de eine neue Seite: "Stressmanagement für psychosoziale Einsatzkräfte" mit interessanten Anregungen, wie mit Einsatz- und Organisationsstress umgegangen werden kann.
06.10.2003 Neu in der Rubrik "Für die Arbeit in der FWS":  Ein Artikel von Dirk U. Schmidt-Herholz zum Thema "Wenn die Seele überläuft, Stressbewältigung für psychosoziale Interventionskräfte" (Das FORD-Modell)
06.10.2003 Ein neues Lied in der Rubrik "Lieder"! Die Feuerwehrhymne "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!"
22.09.2003 In der Rubrik "Lieder": einige neue Lieder sind eingetragen. Reinschauen lohnt sich!!
02.09.2003 Neues in der Rubrik "Lieder": "Dr. Behrenthal kommt", von Reinhard Mey
14.08.2003 Neu in der Rubrik "unsere Arbeit": Ein Artikel zum neuen "Forschungsvorhaben zur Psychosozialen Belastung von Einsatzkräften", aus der aktuellen Zeitschrift "Bevölkerungsschutz 2/03".
14.08.2003 Neu: Die Rubrik "Lieder und Gedichte" aus den Bereichen Seenotrettung, Feuerwehr, Rettungsdienst und Bergnotrettung .
06.07.2003 Der AK Feuerwehrseelsorge im Deutschen Feuerwehrverband ein Konzeptpapier zur  Feuerwehrseelsorge-Zusammenarbeit von  Kirchen und Feuerwehr im Kontext deutscher Feuerwehren erarbeitet.
01.07.2003 Neu im Bereich "Arbeit der FWS":  ein Einsatzbericht.
01.07.2003 Eine Vorstellung der Arbeit der Feuerwehrseelsorger von Diakon Peter Dachs, Feuerwehrseelsorger, Download hier als .ppt-Präsentation.
28.06.2003  Auch in Österreich gibt es Feuerwehrkuraten, Gottesdienste und Stressbearbeitung. Mehr Bestimmungen hierzu auf "Rechtliches".
16.02.2003  Leider wieder ein neuer Eintrag in der Gedächtnisseite für verletzte und verstorbene Einsatzkräfte: Während einer Atemschutzübung verstarb am 11.02.2003 ein Feuerwehrmann.
12.01.2003 Ein neues Merkblatt von Frank Waterstraat zum Thema: Betreuung von Unfallbeteiligten durch Feuerwehrleute 
03.12.2002 2 neue Merkblätter von Frank Waterstraat zum Einsatz bei Suiziddrohung und Überbringen einer Todesnachricht
26.09.2002 Leider wieder ein neuer Eintrag in der Gedächtnisseite für verletzte und verstorbene Einsatzkräfte: Während der Flutkatastrophe verstarb am 12. August 2002 ein Feuerwehrmann.
26.08.2002 Infoblätter für Feuerwehrseelsorger, zusammengestellt von Frank Waterstraat 
11.06.2002  Neue Infos für den Fachberater Seelsorge in den Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen als .pdf-Datei
15.05.2002 Der "Arbeitskreis Feuerwehrseelsorge"  im DFV wurde gegründet. Näheres hier.


zurück zur Homepage der Notfallseelsorge
zurück zur Homepage der Feuerwehrseelsorge

zurück zum Anfang

Diese Seite wird ständig überarbeitet von Hanjo v.Wietersheim.